Reflektor-NeuAuf den folgenden Seiten möchten wir Sie über unseren durchscheinenden Wildwarner Wildhüter24 informieren.

Gerade an viel befahrenen Straßen in Wald- und anderen ländlichen Gebiete kommt es häufig zu Wildunfällen. Dadurch entstehen Autofahrern, Revierbesitzern und nicht zuletzt Versicherungen erhebliche Schäden und Folgekosten. Dies liegt zum Teil natürlich an der Fahrweise vieler Verkehrsteilnehmer, aber auch an fehlenden Vorbeugungs- und Sicherheitsmaßnahmen zum Wildschutz.

Wildwarnreflektoren bieten hier eine Möglichkeit, die Fallwildzahlen zu reduzieren. Dabei setzen die meisten Hersteller solcher Reflektoren auf Konstruktionen, die mit blauer Reflektorfolie bezogen sind. Allerdings reflektieren diese Wildwarner das auftreffende Licht hauptsächlich zurück und abgeschwächt zur Seite.

Mit dem Wildhüter24 bieten wir Ihnen eine echte Alternative zu anderen Reflektorlösungen, denn durch seine einzigartige Konstruktionsweise wird auftreffendes Licht gleichermaßen in Fahrtrichtung, zur Seite und nach oben abgestrahlt. Rehwild mit seinen deutlich empfindlicheren Lichtern wird dadurch gewarnt, ohne geblendet oder irritiert zu werden. Ebenso wird der, oft bemängelte, Blendeffekt für Fahrzeuglenker vermieden.

Auf unserer, seit Jahresbeginn 2015, mit Wildhüter24 Wildwarnern bestückten Teststrecke  konnten wir einen deutlichen Rückgang der Fallwildzahlen feststellen. Dabei bestreicht das Licht der Wildwarner neben Waldrand- und Heckenbereichen auch steile Böschungen sowie mit Gras bewachsene Flächen.

Abschließend bleibt jedoch zu sagen, dass Warnsysteme wie der Wildhüter24 Wildunfälle zwar reduzieren, aber niemals komplett verhindern können. Hier ist speziell in unübersichtlichem Gelände oder in Gebieten mit vielen Wildwechseln eine umsichtige und vorausschauende Fahrweise der Verkehrsteilnehmer gefordert.

Wenn Sie weitere Informationen zum Wildhüter24 wünschen, können Sie sich gerne mit uns telefonisch, per Mail oder über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung setzen.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone